Post-Histologie-Depression

Ah, das ist doch zum verrückt werden! Vor einer Klausur, wenn ich lernen muss, freue ich mich total auf die freie Zeit danach. Und nach der Klausur bin ich traurig, weil mir das Lernen so viel Spaß gemacht hat. Das ist auch jetzt so. Ich habe vor 7 Tagen Histologie geschrieben. Und bestanden 😀

Histologie lernen hat mich ziemlich an Biologie erinnert. Wir haben die Klausur nur über die allgemeine Histologie geschrieben – also über Epithelgewebe, Bindegewebe, Muskel- und Nervengewebe. Es war sehr spannend, denn vorher hatten glaube ich der Großteil keine Ahnung, was zum Beispiel Bindegewebe wirklich ist. Man redet immer so selbstverständlich davon, aber richtig Wissen hatte man vorher nicht.

Mein Highlight war, als unsere Dozentin uns erklärte, wieso unsere Lippen rot sind. Es handelt sich hier nämlich um ein mehrschichtiges unverhorntes Plattenepithel. Dadurch kann man die Blutgefäße sehen, also erscheinen die Lippen rot. Auch die Farbe der Haut ist damit zu erklären. Hier haben wir ein mehrschichtig verhorntes Plattenepithel. Wäre es unverhornt, wären wir alle rot anstatt hautfarben. Super interessant! Denn im Alltag ist es so natürlich, dass man rote Lippen hat und denkt nicht über das Zustandekommen der Farbe nach.

Wir hatten auch einen Mikroskopierkurs. Allerdings ist der recht ermüdend, denn wer kann schon konzentriert von 14.00-18.00 Uhr zuhören? Bei mir schweifen die Gedanken meist nach der Pause ziemlich schnell ab. Was auch dazu beiträgt, dass ich mich mit meinen Tischnachbarn wesentlich ausführlicher unterhalte, als ich das normalerweise getan hätte. Für die Klausur haben wir wieder zu dritt wie letztes Semester gelernt. Treu nach dem Motto: Never change a winning team!

Es hat auch wieder super funktioniert, obwohl ich vorher etwas Respekt hatte. Denn unser etwas dickköpfiger Professor war der Meinung, er müsse uns Studenten das Leben extra schwer machen. Anstatt eine normale E-Klausur zum Kreuzen zu veranstalten, lässt er eine Power Point mit den Fragen durchlaufen. Die ist so eingestellt, dass sie nur einmal durchläuft und man pro Frage nur eine Minute Zeit hat. Man kann also nicht nocheinmal die Antworten überprüfen. Zusätzlich muss man auch noch darauf achten, dass man die richtige Frage liest – der ganze Saal war in A und B eingeteilt. Die Preis der dümmsten Ausrede geht an den Professor, der vor der Klausur die Einstellung auf eine Minute mit den Worten: „Als Mediziner muss man lernen, zügig eine Entscheidung zu treffen“. Absoluter Schwachsinn meiner Meinung nach. Ich nehme mir lieber 10 Minuten Zeit und treffe die richtige Entscheidung, als in einer Minute die Falsche!

Ich hatte zu meiner großen Freude aber 15 von 20 Richtige und da man nur 11 zum Bestehen brauchte, war ich locker durch. Die erste Klausur dieses Semesters ist überstanden! Und bestanden. Leider hat einer meiner Freunde nicht bestanden. Das tut einem so besonders weh, wenn man zusammen gelernt hat und eigentlich weiß, dass der andere es konnte.

Und noch eine Anekdote aus unserem Psychologie Seminar. Etwas lustigeres habe ich lange Zeit nicht mehr erlebt. Wir haben eine sehr junge übermotivierte Dozentin, die vor jedem Seminar fragt: „Wer war denn in der Vorlesung?“ Dann zählt sie ab und freut sich wie bescheuert, wenn sich 5 Leute melden. Von so ca. 20 😀 Die Krönung war, als sie in einer Stunde anfing, den Menschen, die in der Vorlesung waren, Schokolade zu geben, wenn sie etwas Richtiges sagten. Im Sinne der Klassischen Konditionierung wollte sie so das gewollte Verhalten fördern. Nur funktioniert das wahrscheinlich bei 8-Jährigen. Wir konnten uns eher vor Lachen nicht mehr einkriegen.

Was sie dann wieder nicht mehr so toll fand. Ach liebes Studium, du zauberst doch immer wieder ein Lächeln in unsere Gesichter!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s