Nicotinamidadenindinukleotid

Ähm was?

Ach so, NAD ist gemeint. Jetzt ist alles klar.

So geht es einem als Mediziner/HuBi/Zahni/alle möglichen Naturwissenschaftler.

Versucht es mal bei eurer Oma. Zumindest meine wusste nicht, was ich von ihr wollte und dachte bestimmt, dass das vierte Stück Torte nun doch eins zu viel war 😀

So, jetzt aber mal zur Sache. Also das Pflegepraktikum ist schon wieder halb vergessen. Heute war der dritte Uni Tag und es ist, als wäre ich nie weg gewesen. Das ist auf der einen Seite wunderschön, auf der anderen echt anstrengend.

Das dritte Sememster steht nun vor mir und ich weiß noch gar nicht so richtig, was ich davon halten soll, denn an der Marburger Uni soll das 3. das Schwerste sein. Besonders Anatomie, denn wir präpen nun Rumpf, Situs, Kopf und Hals. Bis Weihnachten. Alles.

Und dann eine schriftliche Klausur und das mündliche Testat an der Leiche.

Der Präpkurs hat für mich gestern angefangen und es ist schon komisch, wie unglaublich schnell man sich an die ganze Situation gewöhnt hat. Ich habe das Formaldehyd kaum noch gerochen. Ich durfte sogar den ersten Hautschnitt machen. Und zwar fangen wir mit dem dorsalen Rumof an und ich durfte quasi einmal komplett an der Wirbelsäule runterschneiden. Auch das Skalpell liegt einem schon viel „normaler“ in der Hand als noch im ersten Semester. Die erste Stunde war zwar „nur“ Haut abpräpen, aber unsere Tischdozentin hat uns schon ordentlich Hausaufgaben aufgegeben zum nächsten Termin.

Ich schätze, das wird mal wieder ein richtiges Anatomie Wochenende. Schon mein Freitag heute war nichts anderes als Anatomie 😀 8 Uhr Vorlesung Anatomie (Regio nuchae, Plexus cervicalis, dorsale Rückenmuskulatur und epifasciale Strukturen), aber da die VL von dem Prof war, der mich in Histo geprüft hat und ich dem mittlerweile sehr gerne zuhöre, war das wirklich gut und hat (für eine Anatomie VL) richtig viel Spaß gebracht.

Dann habe ich eine Stunde in der Bib die Rückenmuskulatur wiederholt, aber gerade in Anatomie merke ich immer öfter, dass die Bib nicht so mein Lernort ist. Ich rede beim Lernen immer mit mir selber/ erkläre es mir. Und das geht natürlich schlecht im Lesesaal, wenn die Juristen alle absolute Ruhe brauchen, um alle 5 min ihr Facebok Profil zu updaten 😀

(Nein, ich habe nichts gegen Juristen, mein großer Bruder ist auch im 9. Jura-Semester)

Also bin ich nach Hause gegangen und habe mir mein Skelett geschnappt. Das ist echt super, denn wenn ich die Strukturen anfassen kann/ mir vorstelle, wie alles am Skelett verläuft, bin ich viel schneller beim Lernen. Kann ich nur jedem empfehlen!!

Also habe ich nochmal die Rückemuskulatur gemacht (autochton, prävertebrale Halsmuskeln, Bauchmuskeln, sekundär eingewanderte RM). Dann habe ich aus dem ersten Semester die für uns auch in diesem Semester relevanten Muskeln wiederholt (Rotatorenmanschette, Schultergürtel).

Und dann zum ausklingen habe ich mir die tastbaren Knochenpunkte ventral und dorsal am Rumpf angeschaut und Hautregionen sowie Dermatome. Und jetzt habe ich genug von Anatomie 😀

Morgen steht auf dem Plan: Plexus brachiales wiederholen, weil unsere Dozentin gerne auch die Regio axillares darstellen möchte. Außerdem Trigonum arteriae vertebralis, Punctum nervosus, Plexus cervicalis und wenn ich dann noch Lust habe, das von heute vielleicht zur Hälfte wiederholen 😮

Mal sehen, wie weit ich komme. Irgendwie hat man es ja schon wieder vermisst, Anatomie zu lernen.

Nächste Woche denke ich bestimmt anders darüber, denn dann kommt das erste Biochemie Testat und Physio Praktikum. Und am Dienstag noch ein „Vorstellungsgespräch“ für eine Hiwi-Stelle in der Biochemie.

Ich muss endlich rausfinden, wie man die Zeit anhalten kann!

Liebe Grüße

euer medicalresearcher

 

P.s.: Mir fällt gerade ein: Als ich heute 10 min vor der Vorlesung mit dem Fahrstuhl zum Hörsaalgebäude gefahren bin (Ja, in Marburg gibt es in der Stadt einen Aufzug zwischen Ober- und Kernstadt), kam ein sehr netter Physik-Student (8. Semester) angelaufen und ist mitgefahren. Und hat ganz munter angefangen zu plaudern und mich gefragt, was ich denn studiere.

Als ich dann 10 min später (pünklich!) in der VL saß, kam mir der Gedanke: Wieso hast du nicht gefragt, ob er mit dir einen Kaffee mit dir trinken geht (Vorwand: Physik Studium!).

Ich hoffe, er fährt mal wieder mit dem Fahrstuhl…

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Nicotinamidadenindinukleotid

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s